Rangers gewinnen überraschend hoch aber nicht unverdient

Am gestrigen Samstag hatten die Rangers den FC Westberg vor der Brust. Auf dem Papier ein weitaus ausgeglicheneres Spiel als es sich letztendlich rausstellte. Es war das Spiel des 2. gegen den 5., nur sieben Punkte trennten beide Teams, bei einem Spiel mehr für die Rangers. Im Hinspiel musste man sich dem FC Westberg noch geschlagen geben und verlor so wichtige Punkte.

Die Rangers wollten daher unbedingt gewinnen, um einen Konkurrenten auf Abstand zu halten und die Spitze nicht aus dem Blick zu verlieren. Erfreulicherweise standen uns an diesem Wochenende 21 Spieler zur Verfügung, sodass man erstmalig Leute aus dem Kader streichen musste und so leider einige Spielen nicht zum Einsatz kamen, das Team aber von außen lautstark unterstützten.

Die Rangers im gewohnten 3-5-2 System, versuchten ab der ersten Minute Druck auf die Verteidigung des Gegners auszuüben und den Ball in der gegnerischen Hälfte zu halten. Läuferisch und kämpferisch war man sofort klar überlegen und man sah, dass jeder die drei Punkte wollte. So dauerte es nur bis zur 12. Minute, bis eine Ecke vor die Füße von Milan Brinkmann fiel, der den Ball volley nahm und vom 16er rechts unten versenkte! In der Folge spielte man sich immer wieder schön vor das Tor des Gegners, allerdings fehlte oft die Präzision oder Kommunikation beim letzten Pass.

Immer wieder machten die Außen Sven Jurczyk und Martin Linde Druck über die Flanken, während sich unsere 6er Nils Hoffmann und Florian Strübig ebenfalls in die Offensive einschalteten. Unsere Dreierkette schmiss sich in jeden Zweikampf und hatte die Lage zu jeder Zeit unter Kontrolle.

Ein Doppelpass über die linke Seite sorgte für die Einleitung des glücklichen 2:0. Über Thomas Kellermann und Milan Brinkmann landete der Ball im gegnerischen Strafraum. Florian Strübig hielt im richtigen Moment den Fuß in den Klärungsversuch des Gegners, sodass der Ball im Netz landete. Nur zwei Minuten später, erkämpfte sich abermals Florian Strübig den Ball und zog aus 20 Metern einfach mal ab. Der Ball gong links oben in den Winkel; 3:0! In der 42. Minute war Thomas Kellermann alleine durch und legte den Ball uneigennützig quer auf Milan Brinkmann, der nur noch zum 4:0 einschieben musste.

Kurz vor der Pause ließ es sich unser "10er" Tobi Bla nicht nehmen, den Ball mal nicht abzuspielen, sondern selber zu netzen. Im Gewirr im Strafraum stocherte er den Ball zum 5:0 in die Maschen. Es war der passende Zeitpunkt für sein Tor, denn zur Halbzeit musste er sofort nach Mönchengladbach aufbrechen. Christian Streich wollte eine zusätzliche Alternative im Bundesligaspiel seiner Freiburger auf der Bank haben! 

Die zweite Halbzeit begann so furios, wie die erste aufgehört hatte. Ein langer Ball von Libero und Kapitän Dirk Scheffler in den Lauf von Milan Brinkmann, der den Ball aus ca. 25 Metern über den Torwart an den Innenpfosten und damit zum 6:0 in die Maschen lupfte. Die nun folgenden Minuten gehörten definitiv unserem Topscorer Thomas Kellermann. Hielt er sich bis dato noch zurück und glänzte nur als Vorbereiter, so gelang es ihm durch einen lupenreinen Hattrick in der 54., 71., und 80. Spielminute, das Ergebnis auf 9:0 hochzuschrauben. Beim 6:0 bekam er den Ball zentral an der Strafraumkante und zirkelte ihn unhaltbar an den rechten Innenpfosten ins Netz.

Die Rangers hatten allerdings Glück, dass man kurz vor Spielende nicht noch den Ehrentreffer der Gäste hinnehmen musste, ein Kopfball landete nur auf der Latte und zwei Schüsse wurden so gerade noch im 16er geklärt. Gerade unserem Torwart Flo Schilling und der Verteidigung tat es sicherlich gut, wieder zu Null gespielt zu haben. Allerdings hätte der FC Westberg definitiv den Ehrentreffer verdient gehabt. Denn die Partie war trotz hoher Führung zu jeder Zeit absolut fair und dafür großen Respekt! Es blieb beim 9:0, ein sehr hohes Ergebnis, aber definitiv verdient.

Die Rangers gewinnen auch ihr zweites Spiel im Jahr 2017, bei einer respektablen Bilanz von 15:0 Toren - weiter so! Leider haben wir jetzt einen Monat spielfrei, dann steht aber sofort ein richtungsweisendes Spiel gegen Grün Schwarz Essen an. Am 4.3. heißt es am Krausen Bäumchen gegen den Tabellendritten also, die Leistung zu bestätigen und oben dran zubleiben.

Zuschauer sind natürlich immer willkommen, wir können jede Unterstützung gebrauchen!

Bis dahin, eure Rangers! :-)


Das nächste Spiel ist noch nicht terminiert!
Essen °C
  15.12.2018 Ferienhaus Ostsee